Otto Weber Verlag, Heilbronn

Otto Weber Verlag, Heilbronn

Verlagsbuchhandlung und Buchdruckerei, gegründet am 1. Mai 1884 von Otto Weber sen. (1861-1916).

Zeitungen und Zeitschriften:

1887 "Allgemeiner Sonntags-Anzeiger" (1892 Auflage 32.600; ab 1897 mit "Generalanzeiger für Haus- und Landwirtschaft")

1890 "Familienfreund"

1892 "Süddeutsche Thierbörse" (1892: Auflage 6.000)

1907 "Süddeutsche Illustrierte. Frankfurter Illustrierte"

1912 "Aus Zeit und Leben. Eine Wochenschrift"

Chefredakteur der Zeitungen und Zeitschriften: Gustav Wichmann
Redakteur der illustrierten Blätter: Alexander Renz (2 Jahre lang Hans Franke, vorübergehend der Lyriker Hans Gäfken)

Nach dem Tod von Otto Weber sen. Fortführung des Verlags durch die Söhne Otto jun. und Bernd Weber.

1920-1929 Herausgabe der Zeitschrift "Bunte Roman-Hefte" (Wechselnde Untertitel: "Jede Woche eine Nummer mit farbigem Künstlerbild", "Jede Woche eine Nummer", "Jede Woche ein Roman", "Wochenschrift mit Buchbeilage")

1919 Angliederung des schöngeistigen Verlags Walter Seifert.

1928 Konkurs.

Die Verlagswerke übernahm zum großen Teil Hedwig Weber, Verlag, Weinsberg (Hedwig Weber Verlag, Stuttgart, hatte sich 1931 verändert in Weber Verlag G.m.b.H., Weinsberg).

Quelle: Verlagsänderungen
Gesammt-Verlags-Katalog


© 1997 by Günther Emig