Der Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann

Der Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann, Heilbronn

Zu den kurzlebigen Heilbronner Verlagen der zwanziger Jahre gehört der Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann, der die Autoren der Jugendbewegung veröffentlichte.
Seine Titelproduktion umfaßte u. a. die "Lichtkampf-Bücher", die in zwei Reihen erschienen sind.
Über diese Reihe schrieb der Herausgeber Altermann: "Die Lichtkampf-Bücher kämpfen den Geist des Lichts wider alle Mächte der Finsternis. Bausteine wollen sie sein zum Bau eines deutschen Hauses voller Licht und Sonne, errichtet mit frohstarkem Lebensmut für taterfülltes Leben seiner Männer und Frauen und für artedle Beschaulichkeit in den Feier-Stunden. Die erste Reihe: Der Schönheit der Ruhestunde gewidmet. Die zweite Reihe: Der erneuernden Arbeit des Werk-Tags dienend."
Welche besondere Beziehung zu Heilbronn bestand (außer daß Altermann hier eine Zeitlang seinen Verlag betrieb), konnte nicht ermittelt werden.


Im Lichtkampf-Verlag erschienen sind:

Lichtkampf-Bücher. Herausgegeben von Hanns Altermann.

1. Reihe

Band 1: "Es taget in dem Osten.." Gedichte neudeutscher Jugend. Gesammelt von Karl Albert Schöllenbach und Hanns Altermann. Mit ganzseitigen Schwarz-Weißbildern deutscher Jugendburgen. Heilbronn am Neckar: Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann 1921. 133 S.
Mit Beiträgen von Ernst Orloff, Hanns Altermann, Gerhard Bornitz (Fridolin Träumerich), Emil Engelhardt, Franziskus Hähnel, Kurt Kläber (1897-1959, Mitglied des Spartakusbundes, später der KPD, von der er sich 1938 abwandte, Redaktionsmitglied der "Linkskurve" und Mitglied des Aktionsausschusses bei der Gründung des "Bunds proletarisch-revolutionärer Schriftsteller Deutschlands"), Walter Kretschmar, Georg Kropp, Will-Erich Peuckert, Helmuth Richter, Ferdinand Schlüter, Hannes Schmalfuß, Karl Albert Schöllenbach und Karl Wilker.
("ein sinniges und stattliches Geschenkbuch für alle Leute der Jugendbewegung, aus der es kommt" - Verlagsanzeige)
Band 2: Eva-Maria [d.i. Anna Dobel]: Der Schrei des Weibes. Miniaturen aus dem Frauenleben unserer Zeit. Mit 5 [eingedr.] Orig.-Holzschnitt-Drucken von Maria Heckert-Fechner. Heilbronn. Kettwig: Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann 1921. 127 S.
(GV)
Band 3: Bruno Wiehr: Der männliche Körper in Linien und Licht. 30 Naturaufnahmen männlicher Körperschönheit. Begleitender Text von Magnus Weidemann. Kettwig, Düsseldorf-Oberkassel: Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann 1922. 29 S., 30 Tafeln.
(GV)
Band 4: Heinrich Burhenne: Der junge Garten. Geschichten für Kinder und ihre Freunde. Kettwig: Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann 1924. 29 S.
(GV)
[Band 5:] Julius Blasche: Dornröschen. Mein Märchen- und Tanzspiel. Tänze von Almar Helms. Ouverture und Lieder von Wilh[elm] Koehler. Kettwig, Leipzig: F. Hofmeister 1924. 88 S.
(GV)
Band 6: Lotte Herrlich: Rolf. Ein Lied vom Werden in 30 Naturaufnahmen. Begleitende Worte von Magnus Weidemann. Kettwig-Ruhr: Lichtkampf-Verlag 1924. 19 S., 30 Tafeln.
(GV)
Von Lotte Herrlich erschienen in den zwanziger Jahren mehrere Aktfotobände mit so illustren Titeln wie "In Licht und Sonne", "Edle Nacktheit", "Seliges Nacktsein", "Das Weib".

Reihe 2:

Band 1: Hanns Altermann: Vom Heimchen auf dem Herde. Heilbronn: Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann 1920. 89 S.
(GV)
Band 2: Karl Wilker: Der Lindenhof. Werden und Wollen. Heilbronn am Neckar: Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann 1921. 171 S.
Zur "kommunistischen" Siedlung Lindenhof siehe: Zurück, o Mensch, zur Mutter Erde. Landkommunen in Deutschland 1890-1933. Herausgegeben von Ulrich Linse. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1983. (dtv 2934), S. 142-156.
Band 3: Friedel (M.) Schneider: Die neue Volksgemeinde. Gedanken über Gegenwart und Zukunft. Titelbild von Fidus. Buchschmuck und Einbandzeichnung von Carl F. Nahm. Kettwig: Lichtkampf-Verlag 1922. 46 S.
(GV)
Band 4: Friedrich Weiß: Heiliger Herd. Vom neuen Sinn der Familie und vom Jugendland. Kettwig an der Ruhr, Düsseldorf: Lichtkampf-Verlag 1923. 46 S.
(GV)
Band 6: Max Tepp: Die neue Schule. 3. Auflage. Kettwig o. J.
[1. (1920) und 2. Auflage (1921) in einem anderen Verlag]
(GV)
Band 7: Max Kuckei: Das Ende der Schule. Kettwig: Lichtkampf-Verlag Hanns Altermann 1924. 67 S.
(GV)

Eine weitere Reihe des Lichtkampf-Verlags:

Die Bücher der Bewegung.
Beihefte zur gleichnamigen Zeitschrift. Kettwig/Ruhr: Lichtkampf-Verlag.
Heft 1: Julius Blasche: Menschenfrühling. Sexualpädagogische Berichte aus dem Leben meiner Klasse. 1924.
Heft 2: Hans Suhr-Bremen: Musikalische Erlebnisse bei Kindern. Zwölf Singweisen, zum Teil von Kindern erfunden. 1925.
Heft 3: Max Tepp: Ich rufe Dich. Vom Untergang der Schule und vom allgemeinen Lehrertum. 1924.
Heft 4: Erich Bockemühl: Der Leser und die dichterische Prosa. Einiges zur Klärung des Problems der Dichtung und des rechten Lesens. 1925.

In der Heilbronner Chronik liest man: "Am 4. April 1922 gab Altermann die Buchhandlung Lichtkampf und den Lichtkampf-Verlag auf." (Chronik III, S. 21) Offenbar bestand Altermanns Verlag aber außerhalb Heilbronns weiter.


© 1997 by Günther Emig